Entspannung im Homeoffice

Wie fühlt sich Ihr Körper nach einem Tag im Homeoffice an?

Haben Sie Verspannungen im Kopf, Nacken oder in den Schultern?

Schwindet Ihre Konzentration schneller als sonst?

Hier finden Sie wertvolle Tipps zur langfristigen Entspannung und Kraft tanken, die Sie in der Pause durchführen können, um Ihrem Körper zwischendurch Ruhe zu gönnen. So können Sie sich wieder perfekt auf Ihre Arbeit konzentrieren.


Aufrecht sitzen um den Rücken zu schonen

Die richtige Sitzposition ist wichtig für einen entspannten Rücken und eine flexible Wirbelsäule. Das wirkt sich positiv auf den gesamten Körper aus. Auch im Alter wird Ihr Rücken dafür dankbar sein.

Setzen Sie sich auf einen Stuhl, sodass

beide Füße den Boden berühren und die Beine parallel ausgerichtet sind. Legen sie dann die Hände auf ihre Beckenschaufeln und schaukeln Sie nach vorne und hinten. Wo ist Ihr Körperschwerpunkt am meisten mit der Auflagefläche verbunden? An dieser Stelle verweilen Sie und nehmen das Gewicht Ihrer Sitzbeine wahr. Wie fühlt sich jetzt Ihr unterer Rücken an?


Entspannter Rücken - gelöster Nacken

Nehmen Sie die aufrechte Sitzposition von der vorherigen Übung ein und lassen Sie einatmend Ihre Schultern zu den Ohren schweben und ausatmend mit gleichzeitigem Tönen des S-Lautes die Schultern ganz langsam wieder absinken.

Wiederholen Sie diese Übung drei Mal. Wie fühlen sich jetzt Ihr Nacken und Ihre Schultern an?


Ein ausführliches Trainingsvideo finden Sie auf Youtube. Klicken Sie dazu hier!


Haben Sie Lust auf mehr?

Zum Thema "Entspannung im Homeoffice" biete ich auch kurze Onlinekurse an, die sich perfekt für Ihre Mittagspause eignen!

Für mehr Informationen senden Sie mir bitte eine Nachricht über das Kontaktformular oder klicken Sie hier! Gerne können Sie mich auch telefonisch unter der Nr. +43 6645970446

erreichen.


117 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen